Unus pro omnibus,
omnes pro uno

Die Colonels Club Foundation besinnt sich auf ursprüngliche Schweizer Werte, die unser Land stark und tragfähig und von anderen Nationen unterscheidbar gemacht haben. Mehr dazu

Dazu zählen das Streben nach Eigenständigkeit und Freiheit, die Bereitschaft zur Eigenverantwortung, der Dienst an der Gemeinschaft (Milizsystem) und das solidarische «Füreinander-Einstehen».

Unus pro omnibus, omnes pro uno.

Gesellschaftliche Veränderungen, unzählige Möglichkeiten der Freizeitgestaltung und der hohe Wohlstand sollen uns nicht davon ablenken, uns freiwillig für das Gemeinwesen zu engagieren. Die Förderung, Unterstützung und Anerkennung von herausragenden Engagements in der Freiwilligenarbeit ist deshalb eines der zentralen Ziele der Stiftung.

Kultur, Humanität, Politik und Sport sind Fundament und Transportmittel gesellschaftlicher Werte und Normen über Generationen hinweg. Besondere, nichtkommerzielle Projekte und Leistungen in diesen Bereichen zu unterstützen, erachtet die Stiftung als Dienst an der Gesellschaft.

Eine weitere wichtige Ausrichtung der Stiftung ist dabei auch die Förderung und Ausbildung gesellschaftlich benachteiligter Menschen. Hier stehen sowohl gute Schul- und Berufsbildung als auch die Förderung der Selbständigkeit im Fokus.

Joergensen-Christian

Christian Jörgensen
Präsident des Stiftungsrates

Lukas-Apafi

Rechtsanwalt Lukas Apafi
Mitglied des Stiftungsrates

Markus-Maeder

Dr. phil. Markus Mäder
Mitglied des Stiftungsrates